480. Newsletter Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2) Ende der arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben zum Tragen von Masken

Mit dem 470. Newsletter haben wir Sie darüber informiert, dass für Beschäftigte in der Kindertagesbetreuung aus Gründen des Infektionsschutzes keine verpflichtende bayerische Regelung zum Tragen einer Maske mehr besteht.

Nun ändern sich auch die arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes. Mit Ablauf des 25. Mai 2022 tritt die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung außer Kraft. In der Folge sind auch die Vorgaben der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel nicht mehr verbindlich. Damit besteht auch im Rahmen des Arbeitsschutzes ab dem 26. Mai 2022 keine gesetzliche Vorgabe mehr zum Tragen einer Maske für die Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung. Selbstverständlich kann auch weiterhin freiwillig eine Maske getragen werden.

 

 

 

Der Rahmenhygieneplan Kindertagesbetreuung und HPT wird entsprechend angepasst, die Neuregelung gilt bereits im Vorgriff ab dem 20. Oktober 2021.

Hygienekonzept für den Kindergarten für den Kindergarten

Hygienekonzept für die Kinderkrippe

Schriftliche Bestätigung über Symptomfreiheit von mindestens 48Stunden -> für Eltern

Informationen für Eltern: Umgang mit leichten Erkältungssymtomen

Corona-Selbsttest-Nachweis für Eltern

 

 

Die aktuellsten Informationen zum Thema Corona und Kindertagesbetreuung finden Sie auf der Seite des:

Bayerisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales